Donnerstag, 29. März 2012

Keine Chemtrails über Mittelamerika - Warum?

Hallo liebe Freunde der bunten Abendunterhaltung!

Chemtrail-Bomber über Isla Mujeres
Seit ein paar Tagen bin ich wieder zurück von einer mehrmonatigen Reise durch Mittelamerika. Ich habe vom süden Mexicos (Chiapas) aus Guatemala, Honduras, Nicaragua, Costa Rica bis Panama City mit Rucksack und örtlichen Nahverkehrsmitteln (Chickenbus) bereist. Dabei konnte ich feststellen das es in ganz Mittelamerika keine Chemtrails gibt.

Chemtrail über Colon, Panama
Bei meiner Ankunft in Cancun und an der mexicanischen Riviera Maya, so zum beispiel über Playa del Carmen oder der Isla Mujeres konnte ich noch den einen oder anderen vereinzelten Chemtrail beobachten. Den letzten sah ich dann in der nähe von San Christobal (bei Occosingo).
Spätestens nach dem Grenzübertritt nach Guatemala traten jedoch dann Chemtrails überhaupt nicht mehr auf. Dieser glückliche Zustand blieb mir bis Panama City erhalten, erst über Colon (Panama), an der Einmündung des Panamakanals in den Atlantik sah ich die menschengemachte Luftverschmutzung wieder.

Chemtrail über Paris
Bei meinem Flug nach Hause, nachdem der Flieger die Küste Frankreichs bei Brest überquert hatte ging der Wahnsinn dann wieder komplett los. Das Flugzeug in dem ich saß hatte mehrfach Chemtrails unterflogen, ganz gravierend gesprüht wurde über Paris. Mir ist es gelungen einige Chemtrails aus der Luft zu filmen. Seitdem ich wieder hier in Nürnberg bin fällt mir das tägliche Ritual der mutwillig verschmutzten Athmosphere noch viel drastischer auf - Ich habe kennengelernt wie blauer Himmel aussieht und bin mir nun 100% sicher das Chemtrails real angewandt werden.

Es stellt sich also die Frage warum über diesen rural geprägten gebieten unseres Planeten keine Chemtrails versprüht werden.

Panama Stadt
Ich persönlich halte nicht viel von der These eines Herrn Broers der davon ausgeht das durch die Sonneneruptionen im Laufe des Jahres 2012 alle Menschen in einen LSD-Artigen Bewusstseinszustand versetzt werden und dadurch alle Hippiefantasien dieser Welt Realität werden. Die Sonneneruptionen jedoch könnten eine mögliche Erklärung liefern, wirken sich diese doch auf elektronische Geräte aus. Man stelle sich nur einmal vor alle elektronik in Flughäfen, Kernkraftwerken etc. funktioniert nicht mehr...

Chemtrails werden als schutz gegen Sonneneruptionen ausgebracht?

Echter blauer Himmel über der Isla de Maiz
Die Lösung unserer wahnwitzigen Staatenlenker könnte daher sein ordentlich dreck in die Athmosphere zu blasen um die negativen Auswirkungen der Sonnenstürme abzuwenden. In ländern wie Nicaragua gibt es keine nennenswerte Hochtechnologie die geschützt werden müsste, was die von mir beobachtete Absenz von Chemtrails über den ärmsten Ländern Mittelamerikas erklärt. Dies würde dann auch erklären warum über Großstädten so viele Chemtrails ausgebracht werden, da in diesen Hochtechnologieeinrichtungen geballt auftreten.

Außerdem würde es das Schweigen der Piloten erklären. Es ist zu hundertprozent unmöglich das die Piloten von der Sache nichts wissen, da Chemtrails aus der Luft betrachtet noch auffälliger als vom Boden sind. Piloten sind ebenso wie Meteorologen kriegswichtiges Personal und militärische Geheimnissträger - wenn man diesen Leuten erzählt das nur durch das sprühen von Chemtrails verhindert wird, das an einem schönen Tage im Jahre 2012 plötzlich das Chaos im Luftraum ausbricht weil der Strom in der Flugsicherung ausgefallen ist, kann ich mir vorstellen das jene mit freuden die Mär vom ewigwährenden Kondensstreifen erzählen.
Von möglichen eugenetischen nebenwirkungen wissen die Herren Luftkapitäne mit sicherheit nichts.

Hier das Video von meinem Flug über Paris:


Chemtrails filmed out off airplane over Paris - Chemtrails über Paris aus dem Flugzeug gefilmt! from Socke Loco on Vimeo.




NOVO ORDO SOCKLORUM - VERITATI VICTORIA!

Boquette Panama - Gott ist Liebe!

Dieser Beitrag wird ermöglicht durch die freundliche Unterstützung von "Socke Loco Infotainment"

Quelle: http://sockeloco.blogspot.de/2012/03/keine-chemtrails-uber-mittelamerika.html

Kommentare:

  1. Sehr cooler Bericht & Video :-) ! Damit hätte ich den 2.ten Zeugen. Rima Laibow hat ebenfalls berichtet daß es in Panama etc. so gut wie keine Chemtrails gibt. Bis bald...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://www.deagel.com/country/forecast.aspx

      Löschen
    2. http://www.geoengineeringwatch.org/tag/owning-the-weather-by-2025/

      Löschen
  2. Willkommen in der alten Chemtrail-Heimat!
    Schöner Bericht!

    Philip

    AntwortenLöschen
  3. Ich war mehrere Wochen in Mali und man sah auch dort keine Chemtrails obwohl täglich ca 30 Flugzeuge starten und landen..

    AntwortenLöschen
  4. Super Bericht! Über Nürnberg auch fast 1 Woche keine Chemtrails... Seit 2 Tagen sprühen Sie wieder... Und es gibt Leute, die finden den Macher des folgenden Videos unseriös... Ich allerdings nicht! http://www.youtube.com/watch?v=snp6acXbCoc

    AntwortenLöschen
  5. also ich habe in der schule gelernt, dass an den Partikeln der Triebwerke Wasser vom gasförmigen in den flüssigen Zustand übergeht, weil die partikel kondensationskeime bilden. wenn kene streifen entstehen, liegt das an der relativen luftfeuchtigkeit, die in äquatornähe wegen dem passatkreislauf sehr niedrig ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willkommen im Staat!!!...in der Schule lernt man auch viel Sch..ß

      Löschen
  6. Tja, Anonym vom 6.April 20:05. Dann erklären Sie doch mal, warum zur selben Zeit ein Fliegeram Himmel Chemtrails verursacht und ein anderer nicht?

    AntwortenLöschen