Dienstag, 28. August 2012

Kommentar zum Spiegel TV Beitrag

Wie ja sicherlich einige von euch mitbekommen haben, wurden wir vor einigen Tagen für ein Interview von Spiegel TV angefragt welches wir dankend abgelehnt haben. In unserer unendlichen Güte ;-) waren wir jedoch so freundlich und haben diesem sog. Journalisten alle wichtigen Filme und Kontaktadressen mitgeteilt die er für Recherchen brauchen könnte. Das Ergebnis dieses TV Beitrags dürften ebenfalls einige von euch mittlerweile mitbekommen haben. Falls noch einmal eine solch hinterfotzige und schleimige Anfrage bei uns eintreffen sollte werden wir nur noch folgendes zurück senden:

 
Evtl. werden wir diesem verlogenen Journalisten noch einen persönlichen Kommentar zukommen lassen in kürze.

PS: Alex hat unseren Brief an den Journalisten z.t. vorgelesen (ab 4:30)  http://youtu.be/9qV9fLJRX6w

Des weiteren hat er eine offzielle Presseanfrage an Spiegel TV gesendet:  http://infokrieg.tv/wordpress/2012/08/27/presseanfrage-an-spiegel-tv-redaktion/

Soweit erst mal... wir halten euch auf den aktuellen Stand falls sich etwas tut.

Kommentare:

  1. "Evtl. werden wir diesem verlogenen Journalisten noch einen persönlichen Kommentar zukommen lassen in kürze."

    Ja, bitte!

    Denn es ist alles offenkundig. Ich hab sogar in der 11. Klasse im Erdkundeunterricht gelernt, dass Aerosole zur Bekämpfung der zu 2/3 menschengemachten Klimaerwärmung - so hieß es - versprüht werden.

    Siehe auch:
    http://is.gd/UDqG99

    Quelle: http://www.climate-engineering.eu/

    Philip

    AntwortenLöschen
  2. Hab' mir gerade den Spiegel-TV Beitrag angesehen - der typische Propagandascheiß im Stil des Schwarzen Kanals. Das Dominic Störr Rechtsanwalt ist und Werner Altnickel Deutscher Solarpreisträger und langjähriger Greenpeace Aktivist, paßt da nicht rein und wird nicht erwähnt. Dafür ist Kachelmann natürlich der Experte schlechthin. Das dieser sein Geographie, Mathematik und Physik-Studium mit Nebenfach Meteorologie in Zürich jedoch 1983 abbrach, paßt ebebfalls nicht in diesen Beitrag. Daß mittlerweile sogar der "Deutsche Bundestag" einräumt, daß Aerosole zur Bekämpfung der Klimaerwärmung eingesetzt werden, wird selbstverständlich auch nicht gesagt: http://www.bundestag.de/presse/hib/2012_07/2012_352/01.html Typischer Fall von Hurenjournalismus, kann ich da nur sagen und mitleidig auf jene schauen, die diesen Quatsch glauben. Besser die Augen aufmachen und das Hirn einschalten, aber das efordert ja Courage. Die letzten 2 Artikel auf meinem Blog behandeln das Thema Chemtrails und strotzen vor Informationen, Links und Videos.

    Gruß von Dirk
    http://der-richtige-riecher.blogspot.de/

    AntwortenLöschen