Sonntag, 27. November 2011

Syrien: Verschwörung von Frankreich, Großbritannien, Türkei, Libyen enthüllt

Frankreich bildet Banden aus - Türkei schickt Waffen - Libyen schickt Al Kaida-Leute.
Nach Berichten einer der Sympathie mit Syrien unverdächtigen Quelle, der türkischen Milliyet, bilden französische Geheimdienstler bewaffnete syrische Banden für den Kampf gegen die syrische Regierung aus. Die Camps befinden sich in der Türkei und im Libanon. Die Zeitung meldet, die "Freie Syrische Armee" (FSA) operiere aus der Türkei und dem Libanon, um Krieg gegen Syrien zu führen.
Frankreich, Großbritannien und die Türkei haben sich dem Bericht zufolge, in Abstimmung mit den USA, auf Waffenlieferungen für die NATO-Umstürzler nach Syrien geeinigt.
Ein Ausbildungslager für die Verschwörer befinde sich in der türkischen Provinz Hatay und eines im libanesischen Tripoli.

Libyen schickt Waffen und Banditen nach Syrien - Invasion steht bevor
Nach arabischen Presseberichten haben sich heute in Istanbul - die Türkei übernimmt offenbar die komplette Koordination der Verschwörung gegen Syrien - Vertreter der syrischen Extremisten und er libyschen NTC-Banditen getroffen. Sie hätten vereinbart, dass der NATO-NTC, Geld, Waffen und Truppen nach Syrien schicken werde. Die Libyer hätten dem britischen "Telegraph" eröffnet, dass die Invasion innerhalb der nächsten Wochen beginnen werde.

Unsere Einschätzung
Offenbar gibt es nur noch logistische Probleme, die NATO-Untergrund-Diversanten über die syrische Grenze zu versorgen. Deshalb ist damit zu rechnen, dass die Aktivitäten der NATO und ihrer Hilfskräfte in EU, Arabischer Liga (AL) und UNO zunehmen werden, eine "Flugverbotszone", eine "Pufferzone", "humanitäre Zone" oder ähnliches zu verlangen. Unter dieser Tarnung könnte die syrische Souveränität über das Grenzgebiet beseitigt werden und dort Stützpunkte der NATO in Syrien geschaffen werden. Von dieser "Zone" an den türkisch- und libanesisch-syrischen Grenzen aus kann die NATO auf dem Landweg die syrischen Städte angreifen (lassen).
Die NATO zwingt Syrien durch dieses aggressive Verhalten dazu, keine Kompromisse mehr einzugehen. Jedes Zugeständnis wird Syrien die nationale Souveränität kosten. Syrien hat keine Wahl - es kann sich nur noch gegen den Terrorismus im Inneren und die Aggression von außen verteidigen. 
 

Kommentare:

  1. Zerrissenes Land - Eine Reise durch Syrien

    Der Schurke ist international ausgemacht: Bashar al Assad, Präsident von Syrien, ist ein Diktator, der selbst in der arabischen Welt weitgehend isoliert ist. Ein Mann, der brutal auf sein eigenes Volk schießen lässt. Ein Despot, der sich nur mit Terror und Folter an der Macht hält.
    Westliche Journalisten werden so gut wie nicht in das Land gelassen. Nur über von Oppositionellen herausgeschmuggelte Videos kann sich die Öffentlichkeit ein ungefähres Bild von der Situation im Land machen. Dem Autor Jürgen Todenhöfer ist es gelungen, in die Hochburgen des Widerstandes zu fahren - nach Homs und Hama. Er hat mit Oppositionellen und Assad-Anhängern gesprochen. Es ist eine Reise durch ein zerrissenes Land, das am Rande eines Bürgerkriegs steht.

    http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/329478_weltspiegel/8887720_syrien-reise-durch-ein-zerrissenes-land?buchstabe=W%27

    AntwortenLöschen
  2. Todenhöfer über Kolonialismus und Kämpfe der Kulturen:

    http://www.youtube.com/watch?v=9sX662pZ2TQ&feature=related

    AntwortenLöschen
  3. NATO-ANGRIFF AUF LIBYEN - Webster Tarpley berichtet aus dem Kriegsgebiet (DVD)
    Laufzeit ca. 63 Minuten

    Der amerikanische Historiker und Enthüllungsjournalist Webster Tarpley berichtet auf der DVD "Der NATO-Angriff auf Libyen“ direkt aus Tripolis über die aktuellen Entwicklungen und Hintergründe. Er äußert sich zu Themen, die in Massenmedien tabu sind: - Wie steht die libysche Bevölkerung tatsächlich zu Gaddafi? - Wurde der NATO-Angriff auf Libyen bereits im November 2010 im Geheimen von Frankreich und England geplant? - Einer der führenden Revolutionäre in Libyen saß mehrere Jahre als Gefangener in Guantanamo. - In welcher Verbindung stehen die CIA und al-Qaida in Libyen? - Ist der "arabische Frühling“ in Wirklichkeit eine gesteuerte Putschwelle amerikanischer und britischer Geheimdienste? - Welche Rolle spielt WikiLeaks bei der Destabilisierung von Regierungen im Auftrag der USA? - Was ist das Ziel der Destabilisierung der nordafrikanischen Länder? - Stürzte Dominique Strauss-Kahn, weil er als IWF-Chef mit Gaddafi über einen Gold-Dinar als arabische Währung verhandeln wollte? - Bereiten die USA eine Invasion Libyens mit Bodentruppen vor? - Gaddafi hat über eine Million Kalaschnikow-Sturmgewehre an die Bevölkerung verteilen lassen. - Wird es zu einem Krieg des Volkes gegen die NATO kommen? - Der NATO-Angriff auf Libyen ist auch eine schwere Krise der Vereinten Nationen? - Welche Bedeutung hat es, wenn der Weltsicherheitsrat eine Resolution billigt, die im krassen Widerspruch zur UNO-Charta steht? - Welche Rolle spielt Deutschland beim NATO-Angriff auf Libyen?

    https://www.deutscher-buchdienst.de/shop/catalog/details?sessid=gUGU50NbpySNAlCkMoBISV1G7qrp1KdFP1z2JplvSaJoeGGgZWeowVD2J40cDaXl

    AntwortenLöschen