Sonntag, 25. Juli 2010

In eigener Sache

Hallo liebe Leser,

es ist schon erstaunlich, da schreibt Freeman diesen Artikel und er kommt genau zur rechten Zeit für mich!

Deshalb an dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Freeman, dafür das er so ein toller Ideengeber ist und es vermag einen so bei der Stange zu halten.
Gerade für jene von uns die nicht so Eso-Affin sind ist es nicht immer ganz leicht in der Welt der Wahrheitsbewegten.
Ich persönlich kämpfe fast jeden Tag um die Anerkennung in meinem Freundes- und Verwandtenkreis, es ist schon schwierig genug über Themen wie das Geldsystem, Bilderberg-Treffen, oder Falsche Flagge Angriffe aufzuklären. Diesen Leuten brauch ich erst recht gar nicht mit dem neusten Tratsch über Personalausweise aus der "Bapho-Med"-Klinik zu kommen, damit mache ich meine ganze vorherige Arbeit zu nichte!

Wenn mir dann am Stammtisch ein überzeugter David-Ickeianer die Story von den Reptilien ins Ohr molestiert könnte ich vor lauter Kopfschütteln schon fast ein Schleudertrauma kriegen. Deshalb ist es wichtig zu wissen das von unseren Gegnenspielern viel Desinformation verbreitet wird, wenn man diese dann mit Wahrheit vermischt ist es dadurch ein leichtes die Wahrheit zu diskreditieren. Teile von dem was David Icke von sich gibt entsprechen vielleicht der wahrheit, andere dagegen sind mehr so: hmmmmmm komisch?!?!?
Habt also Verständniss für mich wenn ich sowas dann als unbewiesenes Gerücht abtue und über etwas anderes reden möchte ;-)

Auch die Sache mit den Provokateuren ist mir bereits durch den Kopf gegangen, so manch einer am Stammtisch schreit Zeter und Mordio und redet dabei irgend einen scheiss von Laternenmasten oder ähnlichen Szenarien. Während das tatsächliche Aktionspotential solcher Personen sich dann doch beschränkt aufs Bier trinken und Schweiners verputzen.

An dieser Stelle deshalb ein Ganz großes Lob an unseren Lars, den Zimmermann, der in solchen Fällen dann auch mal auf den Tisch haut und zur Besonnenheit ruft. Ohne sein großes Engagement wäre der Stammtisch in Nürnberg lange nicht das was er jetzt ist! (Wir sind ja quer- und vor allem selbstdenkende Aufklärer, dem Frieden, der Gewaltfreiheit verpflichtet)
Mögen wir auch manchmal heisse Diskussionen haben, Lars es macht trotzdem spass den Stammtisch und Blog mit dir zu machen.

Um so besser, das die Wahrheit immer mehr ans Licht kommt, dank Wikileaks, dank Freeman, dank dem Guardian und zuletzt dank uns, ein weiterer Schritt in richtung Freiheit ;)
Anscheinend geht aus den Dokumenten hervor das die Sicherheitslage im Norden Afghanistans immer schlechter wird. Womöglich bedeutet das, daß noch mehr von unseren Bundeswehr-Jungs dort hingeschickt werden - wollen wir hoffen das dadurch der gesunde Menschenverstand in Deutschland ausgelöst wird.

Das wichtigste ist das wir nicht aufgeben - der Preis für unseren Sieg ist schließlich eine bessere Welt als die jetzige (und selbst eine kleine Verbesserung wie das Ende des Krieges würde uns schon gut tun - kein Sieg aber ein Schritt nach vorne). Man sollte sich auch nicht auf die Jahreszahl 2012 verlassen, unsere Bemühungen werden sicher darüber hinausgehen müssen, Schritt für Schritt, damit in zehn oder zwanzig jahren die Welt eine andere ist - für alle nachfolgenden Generationen freier Menschen auf diesem Planet!

Together the Ants will conquer the Elephant!!!

Post: Stefan

Nachtrag 29.07.2010

Nun, so wie es aussieht habe ich mich geirrt als ich weiter oben davon sprach das die Wahrheit ans Licht kommt!
So wie es aussieht sind die Daten von "Wikileaks" eine Täuschung um eine Ausweitung des Krieges in Afghanistan auf das benachbarte Pakistan und den Iran voranzutreiben. Mein Riecher das dadurch mehr Bundeswehrsoldaten in die Gegend kommen war daher richtig, aber falls jemals die öffentliche Empörung darüber ausbricht ist es wohl längst zu spät.
Die Ausweitung des Krieges ist vom Pentagon strategisch gewollt, Daniel Neun hat dies in seinem detailierten Artikel "Der Wikileaks-Trick entlarvt sich" geschildert. Den wahren Kriegsgrund in Afghanistan kennen wir ja mittlerweile auch.

Keine Kommentare:

Kommentar posten