Mittwoch, 5. Juni 2013

Bilderberg Live Stream

Hier alle wichtigen Streams und Berichterstatter der diesjährigen Bilderbergkonferenz


Alex Jones: http://www.ustream.tv/recorded/33868791
http://www.youtube.com/playlist?list=PLKkSfhYk-XBg9zDu0pC6CRf2Qosz6Ug4c

WeAreChange  http://www.ustream.tv/recorded/33869385

  http://recentr.com/

Kommentare:

  1. Der Mossad hat den 11.September veranstaltet. Alex Jones wird von Juden finanziert, sendet über jüdische Netzwerke, ALLE seine WeAreChange-Gruppen-Leiter in Amerika sind Juden und er erlaubt es nicht über die Rolle des Mossad in 9/11 zu reden. Zähle doch mal eins und eins zusammen! Rein Logisch fällt der “Zufall” hier als Erklärung weg, oder wie würdest Du das erklären?

    http://alexjonesexposed.info/

    1. – Alex Jones has a Jewish wife named Kelly Nichols, and he has three(3) children with her.

    2. – Alex Jones and his Jewish wife and children all qualify for Israeli citizenship under Israel’s “Law of Return”.

    3. – Alex Jones has at least twenty-six(26) Jewish sponsors and advertisers who financially support his radio show and websites.

    4. – Alex Jones’ flagship radio station, KLBJ AM, in Austin, Texas, is owned by Emmis Communications, a media conglomerate based in Indianapolis, Indiana. The founder, chairman, president, and CEO of Emmis Communications is the dual Israeli citizen Zionist Jew Jeffrey Smulyan.

    5. – Alex Jones’ radio show is broadcast on Sirius XM Radio. The chairman of Sirius XM Radio is the Jew Eddy Hartenstein. The CEO of Sirius XM Radio is the Jew Mel Karmazin. The President of Sirius XM Radio is the Jew Scott Greenstein. Of the six(6) senior executives of Sirius XM Radio, five(5) are Jews.

    6. – Alex Jones has a Jewish lawyer named Elizabeth Morgan who is also the lawyer for Holly Lev Bronfman, the sister of Edgar Bronfman, Jr. Thus there are only two degrees of separation between Alex Jones and the Bronfman family, one of the wealthiest and most influential Jewish Zionist families in North America.

    7. – Alex Jones’ employee Molly Maroney, the managing editor of Infowars Magazine, is a former intern of STRATFOR, a private intelligence agency based in Austin, Texas, which has been linked to the CIA and Mossad. The founder and CEO of STRATFOR is the Zionist Jew George Friedman. Thus there are only two degrees of separation between Alex Jones and STRATFOR.

    AntwortenLöschen
  2. Aha... Jüdische weltverschwörung... Alles klar. Bitte verschont uns mit eurem paranoiden Weltbild in dem die juden für alles verantwortlich gemacht werden und das böse verkörpern.

    AntwortenLöschen
  3. Dieselbe Verblödung/Divide and Rule Propaganda / "Anti-Semiten" Keule auch hier? Sehr effektiv, die Verwischung zwischen ""Juden" und Zionisten. Judentum und ZIONISMUS (world Zionism - die Zionistische Weltverschwörung ist unzweifelhaft eine Realität) ist jedoch NICHT DASSELBE... ...

    Sehr empfehlenswert - und bitte ZUHÖREN & NACHDENKEN, bevor wieder ein undifferenzierter Kommentar abgegeben wird, auch von Seiten Schall und Rauch Nürnberg...

    http://www.youtube.com/watch?v=g-9ndPPpRPs

    AntwortenLöschen
  4. Wo ist hier von uns bitte schön die Anti-Semiten Keule geschwungen worden??? Ganz recht... Judentum und Zionismus ist nicht das gleiche und die Verwischung geschieht oft fließend. Ich hoffe du meinst mit undifferenziertem Kommentar den anonym oben denn er redet nur von Juden und nicht von Zionisten. Haben keine Intention undifferenzierte Kommentare abzugeben.

    AntwortenLöschen
  5. Sorry... aber es ist umgekehrt doch tatsächlich der SchallundRauchNürnberg Kommentar, der undifferenziert nur von Juden spricht (Zitat: “Aha... Jüdische weltverschwörung... Alles klar. Bitte verschont uns mit eurem paranoiden Weltbild in dem die juden für alles verantwortlich gemacht werden und das böse verkörpern“) während der kritisierte Kommentar doch von “Zionist jews“ spricht... ...

    Kritik an Alex Jones muss erlaubt sein, falls sie berechtigt ist, was sich meiner persönlichen Kenntnis und Möglichkeit der Überprüfung entzieht. So lange Alex Jones Fakten bringt und die Zuhörer tatsächlich informiert und aufklärt, kann man auch Abstriche machen. Ich würde persönlich nicht so weit gehen, ihn als “Agenten der Gegenseite“ zu verdächtigen bzw direkt zu beschuldigen wie in obigem Kommentar oder als “amerikanischen Brüllaffen“ zu diskreditieren, wie es anderweitig schon zu lesen war.

    Die “Anti-Semitismus“Keule wird gern geschwungen (Schon klar, nicht von SchallundRauchNürnberg), um jede Kritik am Zionistischen Regime Israels und seiner rassistischen, antisemitischen Politik gegen die Palästinenser zu unterdrücken. Völlig widersinnige und unlogische Propaganda... ... Hier hilft die Unterscheidung zwischen Judentum und Zionismus, dass beides eben nicht dasselbe ist.

    Es gibt zwar auch die zionistischen Juden, aber nicht jeder Jude ist ein Zionist und man muss kein Jude sein, um Zionistische Anschauungen zu teilen.

    Zweifellos ist der Zionismus die Ideologie, die den Weltfrieden bedroht.

    Alex Jones thematisiert durchaus, dass die USA unter der Kontrolle der Bank of England (Rothschild!), des Federal Reserve Systems steht. Er thematisiert, dass die Politiker und Regierungen Marionetten sind... Er spricht von den “puppets and puppeteers“... ...

    AntwortenLöschen
  6. Bei mir kams einfach anders rüber der erste Kommentar vermischte Juden und Zionisten und scherte sie über einen Kamm bzw schmeist sie in einen Topf.

    " Es gibt zwar auch die zionistischen Juden, aber nicht jeder Jude ist ein Zionist und man muss kein Jude sein, um Zionistische Anschauungen zu teilen.

    Zweifellos ist der Zionismus die Ideologie, die den Weltfrieden bedroht." - vollste Zustimmung

    AntwortenLöschen
  7. David Icke's speech is EXCELLENT – Enjoy! Distribute far and wide!
    http://www.ustream.tv/recorded/34023401
    http://www.ustream.tv/recorded/34025215

    Alex Jones
    http://www.ustream.tv/recorded/34026779
    http://www.ustream.tv/recorded/34027993
    http://www.ustream.tv/recorded/34028683

    Alex, Alex... weniger Geschrei wäre besser und mehr! Vielleicht lernst du es noch... ...
    Aber es ist eben das überschießende Temperament... ...

    Wer jedoch trotz aller berechtigten Empörung tief drinnen ruhig bleibt (composed) verliert nicht an Glaubwürdigkeit, sondern im Gegenteil... .. Sein Engagement kann an Glaubwürdigkeit nur gewinnen und die gespannte Aufmerksamkeit der Zuhörer nimmt spürbar zu... ... David Icke ist wohl insofern der bessere und wirkungsvollere Redner und in der Lage, den einzelnen und die Menge in positivem, friedlichen Sinne zu stärken und zu motivieren.. ... die spirituelle Dimension einbezogen (das gesagt, trotz manchem Vorbehalt in völlig anderer Hinsicht gegenüber David Icke/Mond-Thematik beispielsweise)

    Wir brauchen weniger martialische Schlachtrufe, keine Pseudo-Indianergeschrei Sprechchöre, sondern innere Kraft und Zusammenschluss, langen Atem... ...
    für einen Kampf “David (humanity) vs Goliath (global elite, a criminal mafia cabal)“

    “Humanity get off your knees!“ “Shake off your chains like dew...“

    AntwortenLöschen
  8. Naja da streitet sich die Szene drüber wer der bessere Redner ist. Aber Jedem das seine... Die einen sagen Icke ist ein miserabler langweiliger Redner die anderen behaupten das Gegenteil. Die einen können Jones wegen seinem lauten Reden nicht ausstehen andere lieben ihn dafür. Jeder hat seinen Platz von beiden finde ich. Wichtig ist egal wen man favorisiert dass man nicht passiv bleibt sondern aktiv ist wie es beide vormachen.

    AntwortenLöschen
  9. Gerade ist ein neuer Artikel bei Rattelsdorf herausgekommen. Diesen Artikel solltet ihr mal Aufmerksam lesen.
    Ich verbleibe mit einen Gruß.

    http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2013/06/das-establishment-fasst-weiter-fuss-in.html

    AntwortenLöschen
  10. Danke Iridium! zu Icke: Keine Sorge wir sind und werden sicherlich keine Fans von ihm ;-) allerdings auch nich von Rattelsdorf ;-) Wir wissen um manche Problematik bei gewissen Personen.

    AntwortenLöschen
  11. Wir wissen um manche Problematik bei gewissen Personen.

    Magst Du das ein wenig weiter ausführen, in Hinsicht auf Rattelsdorf. Ich finde seine Kritiken bezüglich der Wahrheitsbewegungen sehr interessant und kann sie persönlich stet´s logisch nachempfinden.

    Im übrigen, der erste Post ist von mir und ist eine Kopie von einem Kommentar den Rattelsdorf selbst gemacht hat.

    Gruß

    AntwortenLöschen
  12. http://www.youtube.com/watch?v=YB7ZaK7Oa88&feature=player_embedded
    Alex lässt sich provozieren... Leider, leider, leider....
    Das Geschrei am Schluss ist der Sache nicht dienlich... ...
    Es kommt eben nicht nur darauf an, WAS gesagt wird und dass es sachlich zutreffend ist, sondern auch WIE es gesagt wird, damit es auch gut rüberkommt... ...
    “We have an idiot in the program today“.... Alex gibt ihm die Gelegenheit zu einer solchen Äußerung, und klug ist das leider nicht... That's all I'm saying........
    David Icke at the Bilderberg Fringe Festival 2013
    http://www.youtube.com/watch?v=DRurAH-nrXk&feature=player_embedded
    Fantastic speech! Human race get off your knees!! It's time to fly... Be the change you wish to see in the world.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Alex J. kann man stehen wie man will ob seine Taktik die richtige ist bzw. die gut ankommt. Ich denke es ist zwar nicht die Beste aber seichtem Diskussions Talk kommt man höchstwarscheinlich bei den ganzen gebrainwashden TV Glotzern nicht durch um sie aus ihrer Trance rauszureisen. Alex Benesch hat das bei seiner Bilderberg Reportage eigentlich ganz gut erklärt die Gründe. Sorry aber David Icke bei Bilderberg ..."Fantastische Rede" ? Ich fand sie eher langweilig... da hab ich schon besseres gesehen von ihm.

      Löschen
  13. Nein. ich bezog diese Aussage auch nicht auf Rattelsdorf. Ich sagte nur dass wir keine Fans von Rattelsdorf sind aufgrund diverser Äußerungen zum Libertarismus u.ä. in Diskussionen und Kommentaren auf ihren Seiten. Das heist nicht dass sie schlechte arbeit leisten. Jeder findet halt bestimmte sachen gut der andere weniger... Mehr gibts dazu eigentlich nicht zu sagen. Gruß

    AntwortenLöschen
  14. Einfaches Beispiel: Erinnere dich mal an deine Schulzeit....
    Hat es deine Aufmerksamkeit, deine Bereitschaft zum Zuhören GESTEIGERT, wenn ein Lehrer die Beherrschung verloren und losgebrüllt hat...
    hat es dich "aus deiner Trance herausgerissen" ?

    AntwortenLöschen
  15. Cooles Beispiel :-) das ganz klar mit ja zu beantworten ist ;-)

    AntwortenLöschen
  16. Hi!
    Unfortunately Alex Jones on 'Sunday Politics' is a walking disaster for people that have legitimate questions to ask about the Bilderberg group. The BBC have used him to discredit any kind of suggestion that a secret meeting of many of the most powerful people in the world might not be in the best interests of democracy

    This ranting and angry persona may or may not be the creation of intelligence services as a means to discredit all those who might otherwise have legitimate questions and concerns.

    If the media has the power to destroy a story by applying the conspiracy label to it, and if the government wants them to do that, then people like Alex Jones are unwittingly enabling that with their over the top ranting.He has an acute lack of self awareness and an ability to shout over the top of anyone who attempts to have a normal conversation with him.

    There's any number of articulate people they could have chosen to talk on the subject, but he fits their narrative of “It's just a load of conspiracy kooks“.

    The BBC have used Alex Jones to discredit any kind of suggestion that a secret meeting of many of the most powerful people in the world might not be in the best interests of democracy.

    One does wonder. I mean there are credible people that could have been invited to discuss the history, the constituency, etc of Bilderberg.
    One does wonder indeed......
    If Jones is correct, he certainly doesn't help to get his case across by shouting down everyone who challenges him. That tactic simply doesn't work on live TV and is counter productive.

    AntwortenLöschen
  17. “... is counter productive.“ Das ist richtig.

    Wenn jemand (so wie Alex Jones) wiederholt seine eigene (auch sehr gute) Arbeit und damit auch die Anstrengungen anderer diskreditiert, indem er sich “wie ein Idiot“ benimmt... und der BBC damit selbst die Vorlage liefert, ihn als solchen zu bezeichnen... und damit auch die Gelegenheit gibt, alle, die sich mit Alex Jones bzw den ernsten Anliegen, um die es geht, assoziieren wahlweise als “Idioten“ oder “Terroristen“ (oder beides) zu brandmarken... (Alex Jones bietet selbst die Vorlage dafür und spinnt das in seiner “Show“ auch selbst weiter!), da fragt man sich schon, was hier eigentlich los ist.

    Überall nur SHOW, dasselbe Affentheater ÜBERALL, auch mit und durch Alex Jones?

    Will er nicht wirklich EFFEKTIVITÄT, einen DURCHBRUCH auf breiterer Basis – und tatsächlichen ERFOLG auf mittelfristiger und langer Sicht? Oder was ist da los?

    Ein solches Verhalten, das der Gegenseite immer wieder voll in die Hände spielt, ist einfach zu dumm... Es ist tatsächlich kontraproduktiv. Und wer das nicht einsieht, dem ist wirklich nicht zu helfen. Der wird sich in völlig überflüssige Kämpfe verwickeln, so wie Alex Jones es tut...
    Viel Energie wird auf diese Weise ineffektiv verpuffen...und viele werden sich nichts anderes als blutige Köpfe einhandeln... und was soll der Quatsch dann?

    Ob der David Icke Sender, der gar kein David Icke Sender, sondern “Voice of the People“ sein soll tatsächlich (wie es wünschenswert wäre), konzentriertes Wissen (im Stil seiner Rede) an eine große Zuhörerschaft weitergeben wird (was vielversprechend und hocheffektiv sein könnte!!!) oder erneut nur eine Kakophonie nach Art der Mainstreammedien, Ablenkung und Zerstreuung vom Wesentlichen... und damit ebenfalls INEFFEKTIVITÄT zum Ergebnis hat, das wird sich bald zeigen.

    Falls die Art der Organisation dieses “Events“ in jeder Hinsicht auch für die Zukunft beispielgebend sein sollte, wäre dies nicht als Erfolg zu werten:

    die Teilnehmer sollten sich nicht einer Personenkontrolle durch ein privates Sicherheitsunternehmen (G4S) und Polizei unterwerfen, um sich dann wie Schafe in ein streng eingezäuntes Areal einpferchen zu lassen... Das folgt doch ganz genau den Vorgaben derer, gegen die hier angeblich demonstriert wird.

    Was soll das Gerede vom “Non comply dance“, “No fear“, wenn es nur wieder leeres Gerede ist?

    Wer hatte denn da Angst vor “Terrorgefahr“? Vor diesem inszenierten Phantom – und beteiligte sich ebenfalls an dessen Inszenierung...

    Nur die “Elite“ im fernen Luxushotel und deren diverse Bewacher und Beschützer
    oder auch die als “Dummschafe“ belächelten und als potentielle “Terroristen“ verdächtigten, aber völlig friedlichen Demonstranten und Aktivisten? Tatsächlich die “Aufgewachten“?
    Warum dann so viel COMPLIANCE von Seiten der Organisatoren? Da wäre doch auch anders zu organisieren gewesen. Das muss sogar unbedingt anders organisiert werden!

    Warum kommt da plötzlich Silkie Carlo (die Ex von Charlie Veitch) als “Organisatorin“ ins Spiel?
    Ziemlich abgefahren...und sehr, sehr merkwürdig, diese geplante Kurzsichtigkeit...
    Zumindest ist das mein Eindruck, und ich würde dabei nicht mitspielen....
    weil es kontraproduktiv ist.

    AntwortenLöschen
  18. Widerstand in Aktion?
    http://www.youtube.com/watch?v=fwisCncLXRI&feature=player_embedded#!
    An open free speech zone ? No, it's not. It's a private penitentiary

    Unglaublich, dass sich fast alle ohne Widerspruch einer TSA-G4S-Spezialbehandlung unterzogen haben. Mit welcher Begründung denn? Keiner hat deswegen eine Diskussion geführt?
    Kein Video darüber?

    Weshalb wurde das erstmalig auf diese Weise organisiert? “Keinen Stress machen“?

    Soll es denn überhaupt keine größere Ansammlung von Leuten mehr geben dürfen, ohne dass dieser Pseudo-Sicherheitsterror ausgeübt wird?

    Alex Jones und auch sonst niemand verliert darüber ein Wort?

    Schon bemerkenswert, dass sich alle ohne Widerspruch derartig behandeln lassen.
    Was soll dann alles Gerede? Was soll daran überzeugend sein?

    Die Widersprüchlichkeit und Inkonsequenz macht unglaubwürdig.

    Es nervt auch, dass aus allem eine Show gemacht wird.

    Die gut klingenden Schlussworte von Luke in diesem Video wirken im Grunde nichtssagend; denn auch er hat sich der G4S-Behandlung und damit der Mafia “Elite“ unterworfen, oder etwa nicht?

    Warum ist diese Art der Organisation überhaupt kein Thema? Ein Novum!

    Einpferchung der Teilnehmer auf einem abgesperrten, eingezäunten Areal! Wie die Schafe auf die Schafweide getrieben unter strenger Bewachung... Krass.

    Dieser Punkt ist zweifellos als Misserfolg zu werten. Auch dass kaum einer darüber spricht!
    Gerade mal einer in diesem Video.

    Was Silkie Carlo, die Mitorganisatorin, sagt erscheint mir zu einseitig und oberflächlich.

    Die Meinung der Leser dazu?

    AntwortenLöschen